AFD Parteitag Essen - Bundesweite Mobi

Grugahalle Essen | 28.06.2024 | 19:00 Uhr

Samstag ab 6:00 Demonstrationen und “gemeinsames Widersetzen”/“Raum nahmen”

8:00 Kundgebung an der Grugahalle

10:00 Großdemonstraion ab Hauptbahnhof zur Grugahalle

Bericht Fokus:

Die Stadt Essen bereitet sich laut der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ) auf die möglicherweise größte Demonstration in ihrer Geschichte vor. Diese ist gegen den AfD-Bundesparteitag gerichtet, der vom 28. bis 30. Juni in der Essener Grugahalle stattfinden soll.

Die Polizei rechnet aktuell mit 78.000 Demonstranten. Die erwartete Teilnehmerzahl könnte jedoch, je nach Wetter, Rednerliste und EM-Spielplan auf 100.000 Personen steigen. Dies stellt die Stadt vor erhebliche Sicherheitsprobleme, insbesondere in der Grugahalle, wo der Parteitag stattfinden soll.

Im Zuge der Sicherheitsvorkehrungen hat der Ordnungsdezernent der Stadt, Christian Kromberg, gegenüber der „WAZ“ angekündigt, dass der Grugapark, das Grugabad und Kur vor Ort für drei Tage geschlossen werden müssen. Diese Maßnahme soll das Risiko minimieren, dass Störer die Messehalle, in der der AfD-Parteitag stattfinden soll, stürmen könnten.

Bericht T-Online:

Die Polizei bereitet sich deshalb auf einen Großeinsatz vor. Neben dem AfD-Parteitag und den Protesten findet im benachbarten Gelsenkirchen ein Achtelfinale der Fußball-Europameisterschaft statt. Dazu wird es ein Public Viewing in der Innenstadt geben und möglicherweise auch einen Autokorso und Jubelfeiern nach dem Spiel. Für ein Verkehrskonzept für die An- und Abreise arbeite die Stadt aktuell noch, heißt es.

Mobilisierungen:

https://widersetzen.com/

https://gemeinsam-laut.de